Dipl. - Psych. Detlev Laß     Dipl. - Psych. Tamara Markert-Kurrer

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

Narzisstische Störung

 

Die narzisstische Persönlichkeitsstörung zeichnet sich durch ein gesteigertes Verlangen nach Anerkennung und Überschätzung der eigenen Fähigkeiten aus. Da Betroffene gleichzeitig unsicher sind, bauen sie innerlich ein sogenanntes »Größenselbst« auf und suchen ständig neue Bestätigung, um ihr brüchiges Selbstwertgefühl zu stärken. Menschen mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung werden oftmals als arrogant, überheblich oder herablassend beschrieben. Sie können in vielen Bereichen herausragende Leistungen erbringen und sind befähigt, andere von sich einnehmen. Daher sind Betroffene immer auf der Suche nach Bewunderung und Anerkennung, wobei sie anderen Menschen kaum wirkliche Aufmerksamkeit schenken. Es fällt ihnen schwer, sich die Bedürfnisse und Wünsche anderer Menschen einzulassen und sie verfügen über ein unrealistisches Selbstbild, wodurch sie unfähig sind, sich selbst wertzuschätzen, überschätzen sich aber. Betroffene sind häufig sehr stolz und ehrgeizig. Betroffene zeigen ein meist ausbeuterisches Verhalten und eine eingeschränkte Empathiefähigkeit. Es können auch gelegentlich wahnhafte Störungen mit Größenideen auftreten. Die Betroffenen überschätzen oft ihre eigenen Fähigkeiten und zerstören häufig aus Missgunst und Neid, was Andere aufgebaut haben. Zudem zeigen Betroffene eine auffällige Empfindlichkeit gegenüber negativer Kritik.